14 Bushaltestellen in Wiesbaden werden umgebaut

Land unterstützt Ausbau mit über 650.000 Euro

14 Bushaltestellen in Wiesbaden werden umgebaut

Insgesamt 14 Wiesbadener Bushaltestellen sollen noch in diesem Jahr barrierefrei ausgebaut werden. Das Land Hessen unterstützt die Arbeiten mit 657.000 Euro. Die Gesamtkosten des Projekts liegen bei 1,425 Millionen Euro.

Die Haltestellen sollen so ausgebaut werden, dass Fahrgäste an der ersten und zweiten Tür barrierefrei in die Busse einsteigen können. Die Wartebereiche werden außerdem mit ertastbaren Leitelementen ausgestattet.

Diese Haltestellen werden ausgebaut:

Ausbau in beide Richtungen:

  • Waldstraße

  • Dyckerhoffstraße

  • Flachstraße

  • Kahle Mühle P+R

Ausbau in eine Richtung:

  • Fichtestraße/Handwerkskammer

  • Willy-Brandt-Allee/VHS

  • Karl-Drebert-Straße

  • Am Hochfeld

  • Carl-von-Linde-Straße

  • Hauptbahnhof Bussteig D

Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich bereits im Spätsommer 2022. Im Frühling 2023 sollen sie abgeschlossen sein.

Logo