Mann schlägt Ehefrau auf offener Straße zu Boden

Mehrere Auseinandersetzungen am Wochenende

Mann schlägt Ehefrau auf offener Straße zu Boden

Am Wochenende ist es im Wiesbadener Stadtgebiet zu zahlreichen körperlichen Auseinandersetzungen gekommen. Unter anderem schlug ein 26-Jähriger seine Ehefrau öffentlich zu Boden.

In der Nacht von Sonntag auf Montag kam es in der Bahnhofstraße zu Handgreiflichkeiten zwischen einem Ehepaar. Ein 26-Jähriger soll dabei seine 33 Jahre alte Ehefrau so heftig geschlagen haben, dass diese zu Boden ging und dort bewusstlos liegen blieb. Als ein Zeuge, der den Vorfall beobachtete, eingreifen wollte, bedrohte ihn der 26-Jährige mit einem mit einem metallischen Gegenstand, welchen er aus einem Kinderwagen holte. Daraufhin flüchtete der Zeuge. Kurze Zeit später kehrte er jedoch wieder zurück, um nach der Frau zu sehen. Daraufhin würgte ihn der Beschuldigte am Hals und stieß ihn in einen Busch.

Am Samstagmittag kam es in der Scharnhorststraße zu einem Streit wegen eines E-Scooters. Hier geriet ein 57-jähriger Mann mit einem unbekannten Täter aneinander, welcher mit seinem E-Roller auf dem Gehweg fuhr. Es kam zu einer verbalen Streitigkeit über die Benutzung des Rollers auf dem Gehweg, woraufhin der Unbekannte den 57-Jährigen schlug und flüchtete.

Am frühen Montagmorgen kam es gegen 3:50 Uhr zu einer Auseinandersetzung in der Wilhelmstraße. Zwei Unbekannte schlugen einen 46-Jährigen zu Boden. Kurz darauf flüchteten sie. Das Opfer musste wegen der Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Angreifer seien männlich und circa 1,70 Meter und 1,80 Meter groß gewesen. Einer von ihnen sei etwa 25 Jahre alt, kräftig, habe kurze schwarze Haare und ein Tattoo an einem Arm. Zudem soll er laut des Zeugen südländisch ausgesehen haben und schwarz gekleidet gewesen sein. Der andere war laut Zeugen dünn und soll ein weißes T-Shirt und eine blaue Jeans getragen haben.

Die Wiesbadener Polizei hat in allen Fällen die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden. (js)

Logo