Männer-Trio überfällt mehrere Wiesbadener und flüchtet

Polizei sucht nach Tätern

Männer-Trio überfällt mehrere Wiesbadener und flüchtet

Gleich zwei Mal haben Unbekannte am Montag verschiedene Wiesbadener überfallen und ausgeraubt. In beiden Fällen könnte es sich um dieselben Täter handeln. Die Polizei sucht jetzt nach den Männern.

Der erste Überfall ereignete sich gegen 17:45 Uhr im Bereich der Reisinger Anlagen. Das Täter-Trio bedrohte einen 32-jährigen Mann, der dort gerade mit seinem Sohn unterwegs war. Einer der unbekannten Männer habe einen länglichen Gegenstand in der Hand gehalten und damit auf den 32-Jährigen gezeigt. Dabei könnte es sich nach Angaben des Mannes um ein Messer gehandelt haben. Die Unbekannten forderten die Bankkarte, Bargeld und das Handy des 32-Jährigen. Dieser gab ihnen seine Wertgegenstände, woraufhin die Täter in verschiedene Richtungen flüchteten.

Der 32-jährige Geschädigte beschrieb den Mann, der ihn bedroht hatte, so: Er sei zwischen 25 und 30 Jahre alt und zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß und schlank gewesen. Er trug eine dunkle Hose, einen dunklen Hoodie, helle Schuhe und eine weiße Basecap. Außerdem habe er Englisch gesprochen.

Gegen 21:30 Uhr schlug das Trio dann vermutlich erneut zu. Drei Männer rissen einem 55-jährigen Wiesbadener am Hauptbahnhof das Handy aus den Händen und flüchteten in Richtung Reisinger Anlage. Die Beschreibung der Personen deckt sich laut Polizei mit der Täterbeschreibung des Vorfalls um 17:45 Uhr.

Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat jetzt die Ermittlungen zu den Fällen aufgenommen. Sie bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Nummer (0611) 345-0 zu melden. (nl)

Logo