23-Jähriger aus Mainz-Kastel vermutlich ertrunken

In 14 Meter tiefen Wasser untergegangen

23-Jähriger aus Mainz-Kastel vermutlich ertrunken

Am Dr. Bauer See in Raunheim ist es am Dienstagabend zu einem Badeunfall gekommen. Ein 23-jähriger Mann aus Kastel ist vermutlich dabei ertrunken.

Wie die Polizei Südhessen meldet, ging um 18:36 Uhr die Meldung ein, dass es womöglich zu einem Badeunfall gekommen ist. Daraufhin wurden umgehend Rettungskräfte und zwei Streifen der Polizei Rüsselsheim entsandt. Es stellte sich vor Ort heraus, dass eine Gruppe von drei jungen Männern und zwei Frauen aus Mainz-Kastel und Kostheim an der Nordostseite des Geländes am Dr. Bauer See, in Höhe des Kieswerkes, schwimmen gegangen waren.

Ein 23 Jahre alter Mann aus Mainz-Kastel sprang von einer Anlage des Kieswerkes ins Wasser und befand sich etwa 4 Meter weit vom Ufer entfernt, als er laut schrie. Noch bevor seine Begleiter reagieren konnten, war er plötzlich verschwunden und im 14 Meter tiefen Wasser untergegangen.

Eine umfangreiche Suche der Feuerwehr Raunheim mit 20 Mann (ein Rettungsboot), der DLRG (mit drei Rettungsbooten und 20 Mann, inklusive sechs Taucher), einem Notarzt und drei Rettungswagen blieben bislang ohne Erfolg. Auch ein Hubschrauber der Polizei wurde für die Suche eingesetzt.

Gegen 20:30 Uhr wurde die Suche von den Rettungsmannschaften abgebrochen, weil sie für die Taucher zu gefährlich wurde. Die Kriminalpolizei in Rüsselsheim hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Logo