Schwerer Unfall auf der A3

Auf Stauende aufgefahren

Schwerer Unfall auf der A3

Bei einem Verkehrsunfall auf der A3 in Höhe Bad Camberg-Ost sind am Samstagvormittag vier Menschen verletzt worden. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Köln eine Stunde lang vollgesperrt werden.

Wie die Polizei am Abend mitteilt, bremsten zwei Autofahrer auf der linken Fahrspur gegen 12:50 Uhr ab, weil sie auf ein Stauende zufuhren. Zwei nachfolgende Autofahrer bemerkten das vermutlich zu spät und versuchten noch auszuweichen. Das gelang ihnen allerdings nicht. Beide fuhren auf die Mittelschutzplanke und die beiden Autos vor ihnen auf.

Die schwer verletzte Beifahrerin eines der Autos wurde vorsorglich von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Koblenz geflogen. Die drei anderen Autofahrer wurden leicht verletzt und mit dem Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Während der Aufräumarbeiten staute sich der Verkehr zwischenzeitlich auf etwa zehn Kilometer bis zur Anschlussstelle Idstein zurück. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 60.000 Euro.

Logo