Strecke zwischen Lorch und Rüdesheim wird vollgesperrt

Sperrung startet am 1. März

Strecke zwischen Lorch und Rüdesheim wird vollgesperrt

Die B42 wird ab dem 1. März vollgesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Rüdesheim-Assmannshausen und dem Abzweig Bächergrund bei Lorch. Wie die Straßenverkehrsbehörde Hessen Mobil mitteilt, wird die Straße voraussichtlich bis Ende Mai gesperrt bleiben.

Die Umleitung verläuft in beiden Richtungen über Rüdesheim-Presberg und Geisenheim. Konkret wird man zunächst über die L3033 und die L3272 nach Presberg geleitet. Von dort geht es weiter über die L3454 und die K630 nach Geisenheim. Anschließend führt die Umleitung wieder auf die B42.

Die Sperrung ist nötig, weil die Straße derzeit ausgebaut wird. Auf der B42 entsteht ein durchgehender Geh- und Radweg von der Landesgrenze Rheinland-Pfalz/Hessen über Lorch nach Rüdesheim. Zudem wurde die Uferwand in Folge des Hochwassers im vergangenen Sommer beschädigt. Diese wird parallel zu den Ausbauarbeiten erneuert.

Voraussichtlich im Oktober 2022 und im Frühjahr 2023 wird die B42 erneut gesperrt, so Hessen Mobil. Darüber will die Verkehrsbehörde vorab informieren. Von Mitte Juli bis Mitte Dezember vergangenen Jahres war die Straße bereits wegen Hochwasserschäden außerplanmäßig vollgesperrt worden.

Logo