Straße zwischen Lorch und Rüdesheim bleibt länger vollgesperrt

B42 bis Mitte Juni gesperrt

Straße zwischen Lorch und Rüdesheim bleibt länger vollgesperrt

Die Schäden an der Ufermauer führen nun doch dazu, dass die Vollsperrung der B42 zwischen Lorch und Rüdesheim-Assmannshausen verlängert werden muss. Hessen Mobil war zunächst noch davon ausgegangen, dass die Arbeiten Ende Mai abgeschlossen sein werden (wir berichteten). Wie die Behörde nun mitteilt, wird die Straße voraussichtlich bis Mitte Juni gesperrt bleiben. Die geplante Motorrad-Veranstaltung „Magic Bike“ im Juni könne aber unabhängig davon stattfinden.

Innerhalb der Baustelle zwischen „Im Bächergrund“ und der Einfahrt nach Rüdesheim-Assmannshausen wurde die Ufermauer durch ein Hochwasser in 2021 unterspült. Die Mauer wird seit März erneuert, außerdem entsteht ein durchgehender Geh- und Radweg. Bei den aktuellen Bauarbeiten hätten sich Teile der Mauer auf einer Länge von rund 60 Metern abgelöst und die vorab gebohrten Anker für den Neubau erheblich beschädigt, so Hessen Mobil.

Um die Schäden beseitigen zu können, müsse am Ufer schweres Gerät eingesetzt werden. Jedoch sei der Rheinpegel in den letzten Tagen angestiegen. „Dadurch verzögern sich die Arbeiten, sodass die Strecke nicht wie ursprünglich geplant Ende Mai für den Verkehr freigeben werden kann.“ Sobald ein genauer Zeitpunkt für die Öffnung der Strecke feststeht, will Hessen Mobil darüber informieren.

Logo