Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Autofahrer hatte ihn übersehen

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Ein 53-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Unfall auf der B417 am Donnerstagnachmittag schwer verletzt worden. Das meldet die Polizeidirektion Rheingau-Taunus.

Der Unfall ereignete sich gegen 16:20 Uhr zwischen Taunusstein und Wiesbaden. Der Motorradfahrer, ein Mann aus Gückingen, war in Richtung Wiesbaden unterwegs und benutzte dabei die linke Fahrspur. Auf dem Streifen neben ihm fuhr ein 43-jähriger Wiesbadener in seinem Pkw.

In Höhe des Jagdschlosses Platte wollte ein weiterer Autofahrer auf die B417 auffahren. Der Wiesbadener wollte dem Fahrzeug Platz machen und nach links ausweichen. Dabei übersah er jedoch den Motorradfahrer und streifte diesen.

Der 53-Jährige kam dabei zu Fall und verletzte sich dadurch schwer. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Autofahrer bliebt unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand laut Polizei ein Gesamtschaden von rund 9000 Euro. Die Fahrbahn der B417 in Richtung Wiesbaden musste nach dem Unfall für etwa eine halbe Stunde lang voll gesperrt werden. (js)

Logo