Illegales Rennen? Polizei sucht rücksichtslosen Motorradfahrer

Mehrere Verstöße begangen

Illegales Rennen? Polizei sucht rücksichtslosen Motorradfahrer

Mit etlichen verkehrsgefährdenden Fahrmanövern und viel zu schnell ist am Donnerstagabend ein Motorradfahrer aufgefallen. Die Maschine mit Frankfurter Kennzeichen wurde auf der A66 zwischen Nordenstadt und dem Wiesbadener Kreuz auffällig.

Wie die Polizei mitteilt, war die Honda-Maschine gegen 18:10 Uhr in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs. Viel zu schnell und verbotener Weise von rechts überholte der Motorradfahrer dabei andere Autos. Um Unfälle zu verhindern, mussten mehrere Verkehrsteilnehmer stark abbremsen.

Der Motorradfahrer nutzte sogar mehrere Baustellenbereiche, um schneller an den anderen Autos vorbei zu kommen. Dabei verhielt er sich „rücksichtslos und grob verkehrswidrig“, so die Polizei. Er habe damit eine erhebliche Straßenverkehrsgefährdung dargestellt, sagen die Beamten.

Die Wiesbadener Autobahnpolizei sucht nun Zeugen oder Geschädigte, die durch den Motorradfahrer genötigt oder gefährdet wurden. Es wird auch nicht ausgeschlossen, dass der Mann Teilnehmer eines illegalen Rennens war. Wer Hinweise oder etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-4140 bei der Wiesbadener Autobahnpolizei oder jeder anderen Dienststelle zu melden. (df)

Logo