Kein Wasser zwischen Bahnhofsplatz und Moritzstraße

Störung noch bis zum Mittag

Kein Wasser zwischen Bahnhofsplatz und Moritzstraße

Aktuell müssen Bewohner des Stadtteils Südost zwischen dem Wiesbadener Hauptbahnhof und der Moritzstraße ohne Leitungswasser auskommen. Aufgrund einer Störung kommt seit Mittwochnacht kein Wasser mehr aus den Leitungen. Das bestätigt eine Sprecherin von ESWE Versorgung auf Nachfrage von Merkurist.

Demnach wurde die ESWE Versorgung zum ersten Mal in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag über eine kleinere Störung informiert. Diese konnte zwar behoben werden, als die Wasserleitung wieder angestellt werden sollte, ging allerdings ein Wasserschieber kaputt. Weil dieser jetzt ersetzt werden muss, konnte die Störung nicht wie geplant bis 6 Uhr behoben werden.

Die ESWE Versorgung ist seit dem dabei das Teil in der Wasseranlage auszutauschen und will dadurch die Störung schnellst möglich beheben. Bis dahin sitzen die betroffenen Haushalte jedoch noch auf dem Trockenen.

Derzeit gehen die Verantwortlichen davon aus, dass die Wasserversorgung noch bis zum Mittag unterbrochen bleibt. Bisher bekannt sind Störungen und Ausfälle unter anderem in der Matthias-Claudius-Straße, in der Adolfsallee und in Teilen des Kaiser-Friedrich-Rings. (js)

Logo