In Biebrich war am Dienstagmorgen der Strom weg

21 Sekunden lang dunkel

In Biebrich war am Dienstagmorgen der Strom weg

Ein Fehler bei einem Transformator hat am Dienstagmorgen einen Stromausfall im Stadtteil Biebrich ausgelöst. Das bestätigt die ESWE Versorgung auf Nachfrage von Merkurist.

Den meisten Biebrichern dürfte der kurze Ausfall beim Frühstück aufgefallen sein, denn die Versorgung wurde um 7:17 Uhr unterbrochen. Nach 21 Sekunden war der Strom schon wieder da. Mit weiteren Ausfällen rechnet die ESWE Versorgung derzeit nicht, weil der Fehler im Umspannwerk schnell gefunden und behoben werden konnte.

Auch zu Schäden an Elektrogeräten in den betroffenen Haushalten ist bisher nichts bekannt. Bewohner der betroffenen Häuser sollten jedoch überprüfen, ob Geräte wie Uhren und Wecker nach dem Stromausfall wieder richtig eingestellt sind und funktionieren. Größere Schäden, wie etwa abgetaute Kühlschrankfächer sind durch die Kürze der Versorgungsunterbrechung nicht zu erwarten.

Auch Vorfälle wie Verkehrsunfälle, die im Zusammenhang mit dem Stromausfall stehen oder Personen, die aus Aufzügen befreit werden mussten, sind nicht bekannt. In den meisten Häusern werden diese als Vorsichtsmaßnahme über ein Notstromnetz versorgt. (nl)

Logo