Video zeigt „Straßenschlacht“ in Biebrich

Hintergründe unklar

Video zeigt „Straßenschlacht“ in Biebrich

Zwei Personengruppen haben sich am Donnerstagabend in Biebrich eine Auseinandersetzung auf der Straße geliefert. Von dem Vorfall kursiert auch ein Video. Nach aktuellem Stand wurde dabei niemand verletzt.

Wie die Polizei auf Anfrage von Merkurist bestätigt, kam es gegen 21:35 Uhr an der Ecke Rathausstraße und Adolf-Todt-Straße zu dem Vorfall. Sowohl in den Sozialen Medien als auch über verschiedene Messengerdienste wird ein Video mit dem Titel „Straßenschlacht in Wiesbaden“ verbreitet, das den Vorfall zeigen soll. Im Video sind zwei Personengruppen von insgesamt etwa 20 Personen zu sehen, die sich auf der Straße lautstark angehen.

Mehrere Personen sind mit Stöcken, Eishockeyschlägern und Stühlen bewaffnet und bedrohen ihr Gegenüber. Auch ist zu sehen, wie Gegenstände geschmissen werden, wodurch eine Fensterscheibe zu Bruch geht. Im Video hört man den Knall deutlich.

Laut einem Sprecher der Polizei seien mehrere Notrufe zu dem Fall eingegangen. Als die Polizei vor Ort eintraf, seien alle Beteiligten schnell geflohen. Die Polizei prüft aktuell, ob strafrechtlich relevante Taten, wie etwa Körperverletzungen, vorliegen. Der genaue Hintergrund der Tat ist bisher noch nicht klar, die Polizei vermutet länger zurückliegende Meinungsverschiedenheiten zwischen den Gruppen. (ab)

Logo