Neuer Radweg entlang der Saarstraße

Geplante Radverbindung ist Teil des Rad-Grundnetzes 2020

Neuer Radweg entlang der Saarstraße

Radfahrer sollen in Zukunft besser von Biebrich nach Schierstein und zurück kommen. Aus diesem Grund entsteht demnächst entlang der Saarstraße ein verbesserter Radweg.

Geplant ist der offizielle Spatenstich auf Höhe der Sylter Straße für Dienstag, 12. November. Dann will Verkehrsdezernent Andreas Kowol (Grüne) auch bekanntgeben, welche konkreten Maßnahmen umgesetzt werden, um die Situation vor Ort für die Radfahrer zu verbessern, und wann die Arbeiten abgeschlossen sein sollen.

Die geplante Radverbindung auf der Saarstraße ist Teil des Rad-Grundnetzes 2020, das sich anhand vieler Teilabschnitte im Wiesbadener Verkehrsnetz mit Verbesserungsmöglichkeiten für Radfahrer beschäftigt. Zwischen der Kreuzung Loh und der Kreuzung Rheingaustraße sollen demnach an der Saarstraße unter anderem Schutzstreifen und Radfahrstreifen markiert und Wege verbreitert werden.

Verabschiedet wurde das Rad-Grundnetz 2020 im September 2018 als Teil des Sofortpakets zur Luftreinhaltung, um das drohende Dieselfahrverbot in Wiesbaden abzuwenden. In der ganzen Stadt soll damit der Umstieg auf das Fahrrad attraktiver gemacht werden (wir berichteten). Zuletzt wurde im Rahmen des Grundnetzes beispielsweise die Verbindung zwischen Kastel und Amöneburg entlang der Biebricher Straße fertiggestellt. Dort läuft nun ein durchgehender Schutzstreifen für Radfahrer entlang. (js)

Logo