Kastel, Amöneburg und Mitte bekommen schnelleres Internet

Schnelle Downloads, weniger Funklöcher

Kastel, Amöneburg und Mitte bekommen schnelleres Internet

Bewohner und Besucher der Wiesbadener Stadtteile Mitte, Kastel und Amöneburg können sich über schnelleres Internet freuen. Das Mobilfunkunternehmen Vodafone nahm in den drei Orten vor Kurzem neue LTE-Stationen in Betrieb.

Damit können Vodafone-Nutzer ab sofort schneller HD-Filme downloaden, Musikvideos in besserer Qualität anschauen und Live-Übertragungen im TV auch unterwegs in HD verfolgen. Außerdem soll LTE durch die neuen Stationen in den Orten eine Festnetz-Alternative zu kupferbasierten DSL-Leitungen werden. Die Investitionskosten für das Projekt trägt das Unternehmen selbst.

Zukünftig sollen zudem noch weitere Orte im Umkreis mit besserem LTE ausgestattet werden. Denn wie der Konzern mitteilt, gebe es im Kreis Wiesbaden noch immer Probleme beim Mobilfunkempfang und der LTE-Versorgung in Gebäuden.

Für 2019 und 2020 sind deshalb 43 weitere LTE-Bauvorhaben geplant. Dabei will Vodafone neue Mobilfunk-Stationen bauen, LTE-Technik an bestehenden Mobilfunk-Standorten installieren und zusätzliche Antennen an vorhandenen LTE-Standorten anbringen. Welche Orte von dem Projekt profitieren werden, will der Konzern noch bekannt geben. (js)

Logo