Dreiste Diebe stehlen Hündin aus Tierheim

Pekinesen-Dame nach Einbruch vermisst

Dreiste Diebe stehlen Hündin aus Tierheim

Aus dem Tierheim haben Diebe in der Nacht von Montag auf Dienstag einen Hund gestohlen. Wie die Tierheimleitung am Donnerstag mitteilt, wird die Pekinesen-Dame Mili vermisst.

Demnach bemerkten die Pfleger beim morgendlichen Rundgang am Dienstag, dass auf dem gesamten Gelände Spuren von Tretrollern zu sehen waren. Diese nutzen die Tierpfleger normalerweise, um sich auf dem Gelände des Tierheims fortzubewegen.

In der Hundeanlage fiel den Pflegern dann auf, dass die Hündin Mili nicht mehr in ihrem Zwinger war. Die Tierheimleitung vermutet, dass die Diebe sich zunächst Zutritt zum Gelände verschafft haben, dort mit den Rollern umherfuhren und sich dann den Hund als Diebesgut aussuchten. In den Zwinger seien die Einbrecher vermutlich durch eine Klappe gelangt, die normalerweise für die Tiere vorgesehen ist.

Das Tierheim hofft nun, dass der Hund bald wieder gefunden wird, und zurück ins Tierheim kann. Dort wird inzwischen eine Videoüberwachungsanlage installiert, zudem wird ein Sicherheitsdienst das Gelände jetzt jede Nacht kontrollieren. Wer den gestohlenen Hund wiedererkennt, soll sich bei der Polizei melden. Besucher seien im Moment wegen der Corona-Ansteckungsgefahr im Tierheim nicht erlaubt. (mo)

Logo