28-Jähriger schießt in Eltville mit Softair-Waffe auf Passanten und Autos

Polizei stellt mehrere Waffen und Geschosse sicher

28-Jähriger schießt in Eltville mit Softair-Waffe auf Passanten und Autos

Aus einer Wohnung heraus hat ein 28-Jähriger am Sonntag in Eltville auf Passanten und Fahrzeuge geschossen. Wie die Polizei mitteilt, handelte es sich bei der Waffe vermutlich um eine Softair-Waffe. Verletzt wurde niemand, ein Auto wurde beschädigt.

Der Polizei vor Ort wurde bereits am Sonntagmittag ein beschädigtes Auto in der Straße „Im Marixgarten“ gemeldet. Der Schaden sah laut Polizei so aus, als sei er durch eine verschossene Kugel entstanden. Einige Stunden später meldeten dann Passanten, dass in der Straße geschossen werde.

Dabei zielte der 28-jährige Mann aus dem Fenster seiner Wohnung heraus mit einer Waffe auf eine Bierdose, die in Richtung einer Parkanlage auf einem Mülleimer stand. Dabei gingen die Schüsse auch in Richtung der Passanten und drohten, sie zu treffen.

Die Polizei umstellte das Wohnhaus. Spezialkräfte öffneten die Tür zum Haus und durchsuchten die Wohnung. Dabei fanden sie mehrere waffenrechtlich verbotene Gegenstände, Waffen und Geschosse. Die Sachen wurden sichergestellt. Den 28-jährigen Wohnungsinhaber trafen die Beamten nicht mehr an. Der polizeibekannte Mann konnte kurze Zeit später in der Nähe der Wohnung aufgefunden und festgenommen werden. Er war betrunken und stritt die Tat zunächst ab. Ihm drohen jetzt mehrere Strafverfahren. (ab)

Logo