Salzbachtalbrücke: Läuft noch alles nach Plan?

Sechs Wochen Zeit gibt sich die Autobahn GmbH, um die Straße und die Bahngleise unter der Salzbachtalbrücke nach der Sprengung wieder freizugeben. Ein Mitarbeiter aus dem Brückenmanagement erklärt jetzt, ob die Arbeiten noch im Zeitplan liegen.

Salzbachtalbrücke: Läuft noch alles nach Plan?

Vor fast zwei Wochen war es soweit: Zwei laute Knalle und die marode Salzbachtalbrücke war Geschichte. Seit der Sprengung am 6. November kann man dort täglich Aufräumarbeiten beobachten, denn die zuständige Autobahn GmbH muss vorankommen.

Der Plan: Die Bahngleise und die B263 unter der ehemaligen Brücke sollen so schnell wie möglich wieder instandgesetzt werden. Noch vor Weihnachten sollen Züge und Autos wieder fahren können. Nachdem das Baufeld vollständig geräumt ist, soll dann der Neubau des südlichen Brückenteils beginnen und 2023 abgeschlossen sein. Vollständig neu aufgebaut sein soll die Brücke bis 2026. In der Vergangenheit gab es bei den Bauarbeiten an der Salzbachtalbrücke allerdings immer wieder Verzögerungen. Wie sieht es aktuell aus?

Erste Arbeiten für Neubau beginnen bereits

„Wir liegen voll im Zeitplan“, sagt Matthias Achauer, zuständig für das Brücken- und Bauwerksmanagement bei der Autobahn GmbH in einem aktuellen Video. Um Anwohner vor allem nachts vor Lärm zu schützen, arbeite man werktags von 7 bis 18 Uhr, höchstens aber bis 20 Uhr. Im Bereich der Trasse von Bahn und Bundesstraße seien die Brückentrümmer mittlerweile geräumt. Die als „Fallbett“ für die Brücke aufgeschütteten Böden würden jetzt zurückgebaut und abtransportiert. Damit hätten die letzten Räumarbeiten begonnen. Weggeschmissen werde das Abbruchgut nicht. Stattdessen werde es zerkleinert und zu Recyclingbaustoffen verarbeitet, um es beispielsweise wieder als Frostschutzschicht im Straßenbau einsetzen zu können.

„Auch der Neubau der Salzbachtalbrücke wird bereits vorangetrieben“, heißt es außerdem von der Autobahn GmbH. Mithilfe eines Spezial-Bohrers gehe es jetzt 46 Meter tief in die Erde, um die Gründungen für den Neubau herzustellen.

Hier findet ihr aktuelle Fotos von den Aufräumarbeiten:

Logo