Fußgängerin verursacht Unfall in Webergasse

Radfahrer verletzt

Fußgängerin verursacht Unfall in Webergasse

Eine Fußgängerin hat am Donnerstagnachmittag in der Webergasse einen Verkehrsunfall verursacht und ist anschließend geflüchtet. Wie die Polizei mitteilt, wurde bei dem Unfall ein Radfahrer verletzt. Zudem entstand ein Sachschaden in dreistelliger Höhe.

Ein Autofahrer war gegen 16:50 Uhr in seinem VW Polo in der Webergasse unterwegs. Er fuhr gerade aus Richtung Coulinstraße kommend auf die Burgstraße zu. Auf Höhe der Kreuzung zwischen Webergasse und Langgasse lief plötzlich eine Frau über die Straße.

Der Autofahrer musste eine Vollbremsung hinlegen, um die Fußgängerin nicht anzufahren. Zwar konnte er seinen Wagen gerade noch rechtzeitig zum Stehen bringen, doch ein 30-jähriger Radfahrer hinter ihm konnte nicht schnell genug stoppen. Der Radfahrer fuhr auf das Auto auf und stürzte zu Boden. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Die Frau hingegen lief einfach weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern.

Die Polizei sucht jetzt nach der Frau, die einfach über die Straße gelaufen ist. Zeugen gaben an, dass die Frau über eine rote Fußgängerampel lief. Sie schätzten sie auf ein Alter zwischen 40 und 45 Jahre und auf eine Größe von 1,60 bis 1,65 Meter. Sie soll lange, glatte, schwarze Haare gehabt haben, eine hagere Gestalt und dunkle Kleidung getragen haben. Hinweise von Zeugen nimmt das 1. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 entgegen. (ab)

Logo