Ab sofort gibt es wieder Wild aus dem Stadtwald

Der Herbst rückt immer näher und damit startet auch die Wildfleischsaison. Wer sich selbst oder seinen Gästen eine Spezialität aus dem Wiesbadener Stadtwald anbieten möchte, kann jetzt wieder einkaufen gehen.

Ab sofort gibt es wieder Wild aus dem Stadtwald

Wildfleisch ist eine der ökologischsten Fleischsorten, die man kaufen kann. Dadurch, dass das Wild in den heimischen Wäldern lebt und aufwächst, hat es im Gegensatz zu Schlachtvieh mehr Mineralstoffe und ist somit gesünder.

Wer diese Vorteile schätzt, kann ab sofort wieder Wild aus dem Wiesbadener Stadtwald kaufen. Die städtische Forstverwaltung bietet Teilstücke von Reh-, Rot- und Schwarzwild an. Die Bratenstücke können sowohl hygienisch eingeschweißt, als auch tiefgefroren eingekauft werden.

Als Alternative zum klassischen Bratenfleisch bietet das Forstamt auch frische Wildschwein-Bratwürstchen an. Die Würstchen können jederzeit im Forstamt gekauft werden und sind in Fünfer- oder Zehnerpaketen erhältlich.

Wer noch unsicher ist, wie er das Wild zubereiten soll, kann sich von den Mitarbeitern des Stadtwaldes beraten lassen. Unter der Nummer (0611) 23608513 oder vor Ort im Forsthaus Kohlheck erfährt man alles rund ums Wild. Das Forsthaus ist montags und mittwochs jeweils von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr besetzt. Freitags wird von 8 bis 12 Uhr beraten und verkauft.

Weitere Informationen zu Preisen und Garzeiten findet Ihr hier.

Logo