Unbekannte schlagen 25-Jährigen nieder und rauben ihn aus

Für kurze Zeit bewusstlos

Unbekannte schlagen 25-Jährigen nieder und rauben ihn aus

Eine Gruppe Unbekannter hat am Sonntag in den frühen Morgenstunden einen 25-Jährigen niedergeschlagen und ausgeraubt. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann für kurze Zeit bewusstlos.

Demnach war der 25-Jährige gegen 4:25 Uhr auf dem Nachhauseweg von einer Gaststätte in der Wiesbadener Innenstadt. Als er in Richtung Hauptbahnhof lief, ging er durch die Friedrichstraße und traf dort die Fremden.

Sie griffen ihn unvermittelt von hinten an. Der 25-Jährige fiel zu Boden und wurde von den Fremden festgehalten. Durch einen Schlag, so vermutet er im Nachhinein, verlor er für kurze Zeit das Bewusstsein. Diese Zeit sollen die Angreifer genutzt haben, um ihn auszurauben. Dabei erbeuteten sie ein Handy der Marke Samsung, die Geldbörse des Mannes, in der sich mehrere Karten befanden, und 25 Euro Bargeld.

Als der Mann wieder zu sich kam, informierte er einen Taxifahrer darüber, was ihm passiert war und bat ihn, die Polizei zu rufen. Eine Täterbeschreibung konnte der Angegriffene nicht geben. Auch wusste er nicht, von wie vielen Unbekannten er angegriffen wurde, vermutete aber, dass es sich um Männer handelte. Eine Untersuchung im Krankenhaus lehnte der alkoholisierte 25-Jährige ab. (df)

Logo