Neue Nudelbar in der Neugasse steht kurz vor der Eröffnung

In der Neugasse eröffnet bald die 'Nudelbar'. Das Lokal ist in Wiesbaden kein unbekanntes, war es doch fast zehn Jahre lang im Liliencarré beheimatet. Am neuen Standort soll es das altbewährte Konzept sowie neue Kreationen geben.

Neue Nudelbar in der Neugasse steht kurz vor der Eröffnung

Fast zehn Jahre lang, von 2008 bis 2017, versorgte die Nudelbar die Gäste des Liliencarrés mit asiatischen Gerichten. Für Inhaberin Thi Thoa Cong war es schwer, den bestehenden Mietvertrag nicht weiter verlängern zu können. Doch die Umbauarbeiten zwangen die Vietnamesin dazu, ihr Restaurant aufzugeben, wie ihr Sohn Thien erklärt.

„Wir waren sehr traurig, als wir erfahren haben, dass wir dort nicht mehr weiterarbeiten können“, sagt er. Auch für die vielen Stammkunden, die man über die Jahre angezogen hatte, war der Auszug ein herber Verlust. Umso glücklicher sind Thien und seine Mutter nun darüber, dass sie in der Neugasse 25 einen neuen Ort für ihr Restaurant gefunden haben.

Letzte Arbeiten laufen

„Wir sind schon fast fertig.“ - Thien Vu

Derzeit laufen die Arbeiten in den neuen Räumlichkeiten auf Hochtouren. Alle arbeiten fieberhaft auf die Eröffnung hin. „Schon seit November laufen dort die Umbauarbeiten“, sagt Thien. Wenn alles glatt läuft, so hofft Thien, könne man bereits am Freitag, den 18. Januar, die ersten Kunden empfangen. „Wir sind aber schon fast fertig“, erklärt er. „Es wird wohl noch zwischen vier und sieben Tage lang dauern“, so Thien, der sich schon sehr auf die Eröffnung freut.

Die Kunden erwarte dann in der Neugasse das gleiche Konzept wie im Liliencarré. „Aber die Auswahl an Essen und Trinken wird größer sein“, sagt Thien. Auf der Karte stehen vietnamesische Gerichte wie die Reisbandnudelsuppe „Pho“ oder das traditionelle „Bun Bo Nam Bo“, hinter dem sich asiatische Reisnudeln mit Rindfleisch Zitronengras und Pfeffer verstecken.

So hält die Karte, was der Name des Restaurants verspricht. Doch neben Nudeln werden auch verschiedene Thai-Currys und etwa Sushi angeboten. Vor allem mit letzterem kennt sich Thien bereits bestens aus, betreibt er doch seit Februar des vergangenen Jahres die Tokyo Sushibar in der Westendstraße. (lp)

Logo