Schüsse in Biebrich

Schreckschusspatronen gefunden

Schüsse in Biebrich

Drei Schüsse in Biebrich hat ein Zeuge am Freitagabend der Polizei gemeldet. Die Beamten kontrollierten daraufhin den Bereich rund um die Armenruhstraße und suchen jetzt nach mehreren Verdächtigen.

Der Anruf des Zeugen ging gegen 19:15 Uhr bei der Polizei ein. Die Schüsse seien aus einer Gruppe von sieben bis acht zum Teil jugendlicher Personen gefallen. Daraufhin seien sie geflüchtet, einige von ihnen in Richtung Andreasstraße.

Die Polizei kontrollierte daraufhin die umliegenden Straßen und noch geöffnete Geschäfte in der Armenruhstraße. Vor Ort fanden die Beamten fünf Schreckschusspatronen, darunter drei abgefeuerte Hülsen.

Wie genau die Personen aussahen, konnte der Zeuge nicht beschrieben. Die Polizei hat jetzt ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Hinweise zum Tathergang nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 3450 entgegen. (rk)

Logo