Mann mit Baseballschläger verprügelt, weil er unbedacht die Straße überquerte

Angreifer verfolgten ihr Opfer

Mann mit Baseballschläger verprügelt, weil er unbedacht die Straße überquerte

Vier Unbekannte haben einen Wiesbadener so stark verprügelt, dass er nun einen gebrochenen Arm hat. Auslöser war sein unbedachtes Überqueren der Wielandstraße.

Wie die Polizei mitteilt, hat der 39-jährige Fußgänger am Donnerstagabend gegen 22:50 Uhr die Wielandstraße überquert, ohne auf den Verkehr zu achten. Ein Auto musste daraufhin stark abbremsen. Unvermittelt seien dann drei von vier Männern aus dem Auto ausgestiegen und auf den Fußgänger zugelaufen.

Der 39-Jährige flüchtete daraufhin in die Wolfram-von-Eschenbach-Straße, wo sich auch seine Wohnung befindet. Dort konnten die drei Männer den 39-Jährigen einholen und auch der Fahrer des Wagens war mittlerweile erschienen.

Zwei bis drei der Angreifer sollen den Mann dann mit einem Baseballschläger oder Metallrohr und den Fäusten traktiert haben. Der 39-Jährige sei daraufhin zu Boden gestürzt und habe sich einen Bruch im Arm zugezogen. Anschließend sei einer der Angreifer zu Fuß und die restlichen drei in dem Pkw in Richtung Schiersteiner Straße geflüchtet.

Das Opfer beschreibt die Unbekannten als zwischen 30 und 35 Jahre alt, zwischen 1,70 Meter und 1,80 Meter groß und drei von ihnen mit Vollbart und „nordafrikanischem Aussehen“. Zwei von ihnen hätten eine normale, die anderen beiden eine kräftige Figur gehabt. Des Weiteren kann sich das Opfer an zwei Kappen-Träger sowie eine schwarze und eine rote Jacke erinnern.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 zu melden. (js)

Logo