Maskenverweigerer rastet in Wiesbadener Tankstelle aus

Polizei sucht nach Zeugen

Maskenverweigerer rastet in Wiesbadener Tankstelle aus

Ein Mann ist am Sonntag in einer Wiesbadener Tankstelle ausgerastet, weil ihn eine Mitarbeiterin auf die bestehende Maskenpflicht aufmerksam machte. Die Polizei sucht jetzt nach dem Maskenverweigerer.

Wie die Beamten am Montag mitteilen, betrat der Unbekannte die Tankstelle am Hauptbahnhof gegen 10:15 Uhr ohne Maske. Die Mitarbeiterin bat ihn daraufhin darum, eine Maske anzuziehen. Anstatt sich einsichtig zu zeigen, rastete der Mann aus.

Er schlug mit der Faust gegen eine Plexiglasscheibe an der Kasse und beleidigte die Mitarbeiterin „mit einer sexuellen Äußerung“, so die Polizei. Die Scheibe wurde durch den Schlag beschädigt.

Der Unbekannte soll etwa 1,85 Meter groß und kräftig sein. Er trug einen kurzen, schwarzen Vollbart und hatte schwarze Haare. Zum Zeitpunkt der Tat sei er dunkel gekleidet gewesen und habe eine schwarze Wintermütze getragen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer (0611) 345-2140 entgegen.

Logo