Auffahrunfall mit vier Autos

Erhebliche Verkehrsbehinderungen nach Unfall

Auffahrunfall mit vier Autos

Bei einem Auffahrunfall auf der A671 ist am Montag eine 55-Jährige verletzt worden. Das meldet die Polizei.

Eine 54-Jährige fuhr gegen 7 Uhr mit ihrem Renault auf der A671 in Richtung Wiesbaden, als sich der Verkehr kurz vor der Anschlussstelle Mainz-Kastel staute. Die Fahrerin konnte nicht rechtzeitig bremsen und fuhr gegen den Opel einer 55-Jährigen vor ihr. Der Opel wurde durch den Aufprall gegen einen Toyota und dieser wiederum gegen einen Ford geschoben.

Die 55-Jährige im Opel wurde bei der Kollision verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 22.000 Euro. Bis 9:30 Uhr kam es zu erheblichen Verkehrsstörungen im Bereich der Unfallstelle, ab 8:20 Uhr konnte die Autobahnpolizei zumindest einen Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigeben.

Logo