Wildschweine jagen Mann einen Baum hinauf

Beim Joggen im Wald verfolgt

Wildschweine jagen Mann einen Baum hinauf

Zeugen haben am Dienstagabend in Hofheim die Polizei verständigt, weil sie immer wieder laute Hilferufe aus dem Wald gehört haben. Der Grund dafür war skurril.

Wie die Polizei mitteilt, machten sich gegen 23 Uhr gleich mehrere Streifen auf den Weg, um nach der Ursache für die immer wiederkehrenden Hilferufe zu suchen. Der Rufende schien immer wieder eine Pause zu machen, dann waren die Schreie wieder zu hören.

Schließlich Erleichterung: Die Polizei fand einen 32-Jährigen, der sich völlig verängstigt auf einem Baum befand und um Hilfe rief. Der Aufforderung der Beamten, wieder herunter zu klettern, kam er nicht nach, er war zu verängstigt.

Er gab - noch immer auf dem Baum sitzend - an, beim Joggen im Wald von mehreren Wildschweinen attackiert worden zu sein. In letzter Sekunde habe er sich auf den Baum retten können. Erst als die Polizisten ihn überzeugen konnten, dass keine Wildschweine mehr in der Nähr waren, kam er wieder von dem Baum herunter. Schwein gehabt!

Logo