Wiesbadenerin (63) ohrfeigt Teenagerin und erlebt böse Überraschung

Zeugen des Vorfalls gesucht

Wiesbadenerin (63) ohrfeigt Teenagerin und erlebt böse Überraschung

In Biebrich sind am Freitagabend zwei Frauen in Streit geraten, der zu gegenseitigen Beleidigungen, einer Ohrfeige und dem Einsatz von Pfefferspray führte. Das meldet die Polizei Wiesbaden.

Die beiden 19 und 63 Jahre alten Wiesbadenerinnen trafen gegen 18:45 Uhr in der Rudolf-Dyckerhoff-Straße, in Höhe eines dortigen Seniorenheims, aufeinander. Die 63-Jährige will beobachtet haben, wie die junge Frau eine Zigarettenschachtel aus dem Fenster ihres blauen Opel Vectra warf. Darauf sprach sie die Teenagerin an.

Schließlich gerieten beide in Streit, wobei sich beide Frauen mehrmals beleidigt haben sollen. Zudem soll die 63-Jährige der 19-Jährigen eine „schallende Ohrfeige“ verpasst haben, wie die Polizei mitteilt. Die 19-Jährige ließ sich diese Attacke jedoch nicht gefallen und holte zum Gegenangriff aus. Sie holte Pfefferspray und besprühte die 63-Jährige damit. Allerdings bekam die 19-Jährige von dem Sprühnebel selbst etwas ab.

Beide Frauen erstatteten entsprechende Anzeigen bei der Polizei, die nun auf Zeugenaussagen hofft. Hinweise nimmt das 5. Polizeirevier unter 0611 345-2540 entgegen.

Logo