Wiesbadener von fünf Tätern verprügelt

Unbekannte noch auf der Flucht

Wiesbadener von fünf Tätern verprügelt

Ein 42-jähriger Mann aus Wiesbaden ist am Freitag kurz vor Mitternacht in der Wellritzstraße von fünf Personen geschlagen und getreten worden. Das meldet die Wiesbadener Polizei.

Der Vorfall ereignete sich gegen 23:55 Uhr. Selbst als das Opfer zu Boden ging, attackierten die Täter ihn weiter. Nachdem sie von ihm abließen und flüchteten, musste der Mann zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 42-Jährige konnte lediglich einen Täter als Glatzkopf und von „italienischer Abstammung“ beschreiben.

Bei einer anderen Auseinandersetzung auf dem Gelände des Schlachthofs wurden am Samstagabend drei Personen durch Pfefferspray verletzt. Ein bisher Unbekannter geriet gegen 23:10 Uhr mit einem 23 Jahre alten Wiesbadener zunächst in Streit. Im weiteren Verlauf zog der Unbekannte ein Pfefferspray und sprühte damit in Richtung des 23-Jährigen. Dieser erlitt dadurch Reizungen der Augen und der Atemwege.

Zwei weitere unbeteiligte Personen im Alter von 20 und 21 Jahren, die sich in der Nähe aufhielten, wurden ebenso durch den Einsatz des Pfeffersprays verletzt. Der Unbekannte soll etwa 30 bis 32 Jahre alt gewesen sein. Er habe dunkle Haare und trug schwarze Kleidung.

Das 1. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeuginnen und Zeugen, sich in beiden Fällen unter der Telefonnummer 0611 / 345-2140 zu melden.

Logo