Mann schlägt auf Frau ein, weil sie ihn bittet, seinen Labrador anzuleinen

Polizei sucht nach dem Angreifer

Mann schlägt auf Frau ein, weil sie ihn bittet, seinen Labrador anzuleinen

Ein Mann hat am Montagabend eine 22-Jährige zu Boden gerissen und auf diese eingeschlagen. Der Grund für den Ausraster: Die Frau bat den Hundehalter, seinen frei laufenden Labrador anzuleinen.

Die 22-Jährige war gegen 19:15 Uhr gemeinsam mit einer Freundin und deren Hund im Wald unterwegs. In Höhe „Der Totenweg“ / „Weißer Weg“ trafen die beiden auf den späteren Angreifer. Der Mann war mit seinem goldenen Labrador unterwegs, der nicht angeleint war.

Die 22-Jährige bat den Mann daraufhin, seinen Hund an die Leine zu nehmen. Wie die beiden Frauen gegenüber der Polizei berichteten, sei der Hundehalter daraufhin sofort aggressiv geworden. Er beleidigte die Frau zunächst, wurde dann aber auch gewalttätig. Er soll die Frau zu Boden gerissen und anschließend auf die wehrlos am Boden liegende Frau eingeschlagen haben. Anschließend sei der Mann in Richtung der Straße „Der Totenweg“ weitergelaufen.

Der Mann wird als etwa 55 bis 70 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß beschrieben. Er soll kurze, graue Haare gehabt haben. Zur Tatzeit habe er ein rotes T-Shirt, eine schwarze Hose und eine pinkfarbene Tasche getragen haben. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 an die Polizei zu wenden. (pk)

Logo