Mann in Wiesbadener Innenstadt zu Boden gestoßen und ins Gesicht getreten

Täter flüchtig

Mann in Wiesbadener Innenstadt zu Boden gestoßen und ins Gesicht getreten

Ein 37-jähriger Mann ist in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Wiesbadener Innenstadt von einem Unbekannten zu Boden gestoßen und anschließnd ins Gesicht getreten worden. Das meldet die Wiesbadener Polizei.

Die gefährliche Körperverletzung ereignete sich gegen 0:40 Uhr. Als die herbeigeeilten Freunde des Geschädigten diesem helfen wollten, wurden sie ebenfalls unmittelbar durch den unbekannten Täter angegriffen. Im Anschluss entfernte sich der Täter mit seinem Begleiter in Richtung Webergasse. Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden: rund 20 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, südländischer Phänotyp, Vollbart zum Kinn hin länger. Er soll einen weißen Verband an der Hand gehabt haben sowie mit einer blauen Jacke und grauen Kappe bekleidet gewesen sein.

Bei einem weiteren Körperverletzungsdelikt in der Nacht zum Sonntag wurde ein 53-jähriger Mann aus Wiesbaden gegen 1:25 Uhr am Michelsberg von einem unbekannten Täter mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Täter flüchtete anschließend in Richtung Schwalbacher Straße. Nach Zeugenangaben soll er etwa 23 Jahre alt und 1,80 Meter groß gewesen sein. Er hatte kurze braune Haare und trug eine grüne Jacke, blaue Jeanshose und weiße Schuhe. Zudem war der Beschuldigte in Begleitung einer Frau, die eine weiße Jacke und blaue Jeans getragen haben soll.

Das. 1. Polizeirevier hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0611 / 345 - 2140 oder über die Onlinewache (www.polizei.hessen.de) der hessischen Polizei zu melden.

Logo