Junger Mann von Teenagern verprügelt und ausgeraubt

Täter auf der Flucht

Junger Mann von Teenagern verprügelt und ausgeraubt

Eine Gruppe von Teenagern hat in der Nacht zum Dienstag am Bahnhof in Mainz-Kastel einen 25-jährigen Mann bewusstlos geschlagen und beraubt. Das meldet die Polizei Wiesbaden.

Nach Angaben des Geschädigten sei er gegen 3:40 Uhr neben der Bushaltestelle am Bahnhof auf eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen getroffen und aufgefordert worden, seine Wertsachen herauszurücken. Als er dies nicht tat, sei er von der Gruppe angegriffen und zu Boden geschlagen worden.

Daraufhin habe er für kurze Zeit das Bewusstsein verloren. Seine Wertsachen hatte der Geschädigte nach dem Angriff noch bei sich. Allerdings war einer seiner Kopfhörer verschwunden. Die Jugendlichen flüchteten nach dem Angriff in Richtung Mainzer Straße. Der Verletzte wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Personen aus der Angreifergruppe sollen etwa 14 bis 16 Jahre alt gewesen sein und alle dunkle Haare gehabt haben. Mögliche Zeugen des Vorfalls sowie Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Haus des Jugendrechts unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

Logo