Boris Rhein (CDU) zum neuen Ministerpräsidenten gewählt

74 der 137 Abgeordneten stimmten für den CDU-Politiker

Boris Rhein (CDU) zum neuen Ministerpräsidenten gewählt

Jetzt steht es auch ganz offiziell fest: Der bisherige Landtagspräsident Boris Rhein (CDU) ist der neue hessische Ministerpräsident. Am Dienstag haben im ersten Wahl-Durchgang 74 der 137 Abgeordneten im Landtag für den CDU-Politiker gestimmt. Das sind fünf Stimmen mehr als die zur absoluten Mehrheit nötigen 69 Stimmen der schwarz-grünen Koalition. Gegen Boris Rhein stimmten 62 Abgeordnete, es gab eine Enthaltung.

Der 50-Jährige folgt damit auf den langjährigen Ministerpräsidenten Volker Bouffier, der am Montagabend mit einer großen Feier im Biebricher Schloss aus dem Amt verabschiedet wurde und am Dienstag zurücktrat.

Bouffier hatte schon im Februar, als er seinen Rücktritt bekanntgab, Rhein als seinen Nachfolger vorgeschlagen. Dieser ist seit Jahrzehnten in der hessischen Politik engagiert. 1990 begann er seine Karriere in der Jungen Union. Seitdem war er unter anderem Innenminister und Minister für Wissenschaft und Kunst. In den vergangenen drei Jahren hatte er das Amt des Landtagspräsidenten inne.

Logo