Fahrlässige Tötung: 20-Jähriger vor Gericht

20-Jähriger soll unter Alkohol- und Drogeneinfluss gefahren sein

Fahrlässige Tötung: 20-Jähriger vor Gericht

Ein 20-jähriger Autofahrer aus Eltville muss sich vor dem Wiesbadener Amtsgericht verantworten, weil er seinen Beifahrer fahrlässig getötet haben soll. Die Verhandlung startet am 31. Mai.

Laut Anklageschrift soll der 20-Jährige am 23. Mai 2021 um 2:41 Uhr gemeinsam mit einem Beifahrer in einem Mini Cooper die L3035 in Richtung Kiedrich entlanggefahren sein. Der Fahrer soll dabei einen Alkoholwert von 1,13 Promille gehabt und unter dem Einfluss von Cannabis-Produkten gestanden haben.

Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit soll er mit dem Mini nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, einen Abhang hinuntergerutscht und mit der Beifahrerseite gegen einen Baum geprallt sein. Der Beifahrer habe dabei ein schweres Schädel-Hirn-Trauma und Blutungen in der linken Herzkammer erlitten. Er sei anschließend im Krankenhaus an seinen Verletzungen gestorben.

Die Hauptverhandlung in diesem Fall startet am 31. Mai um 9:30 Uhr in Saal 0.003.

Logo