Karl Lauterbach spendet Comedy-Gage aus Wiesbadener Show

Comedy-Format „One Mic Stand“ im Thiersch-Saal aufgezeichnet

Karl Lauterbach spendet Comedy-Gage aus Wiesbadener Show

Seit Herbst 2021 ist Karl Lauterbach (SPD) Bundesgesundheitsminister. Kurz vor seiner Ernennung ließ sich der Politiker aber noch in Wiesbaden zum Teilzeit-Komiker „ausbilden“. Beim Amazon-Prime-Format „One Mic Stand“ (wir berichteten), bei dem Promis von Comedy-Stars gecoacht werden, stand Lauterbach als Stand-Up-Comedian auf der Bühne. Unterstützt wurde er dabei von der professionellen Komikerin Hazel Brugger („heute show“). Die Aufzeichnung der Show fand im Oktober im Wiesbadener Kurhaus (Thiersch-Saal) statt.

Seine Show-Gage steckte Lauterbach aber nicht selbst ein und spendete sie stattdessen, wie nun die „Bild“ berichtet. 20.000 Euro soll der SPD-Politiker demnach für seinen Auftritt in der Show bekommen haben. Das Geld kommt nun laut Zeitung dem UN-Kinderhilfswerk Unicef – für kranke Kinder in der Ukraine zugute. Gegenüber „Bild“ sagt Lauterbach dazu: „Niemand leidet unter diesem furchtbaren Krieg stärker als die Kinder, die leider oft vergessen werden. Ihnen zu helfen, ist das Wichtigste. Bitte spenden Sie auch an Unicef für die Kinder in der Ukraine.“

Hintergrund

Bei „One Mic Stand“ coachen die Berufs-Komiker Michael Mittermeier, Hazel Brugger, Harald Schmidt, Teddy Teclebrhan und Torsten Sträter sechs Prominente, die keine Erfahrung als Stand-Up-Comedian haben. Außer Lauterbach sind noch die Fußball-Weltmeister Mats Hummels und Christoph Kramer, Schauspieler Fahri Yardim sowie „Let’s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse und Model Lorena Rae dabei.

Im Thiersch-Saal des Kurhauses traten die Promis dann Mitte Oktober vor großem Publikum zur Aufzeichnung der Show an. Die Moderation des Formats übernahm Teddy Teclebrhan. Ausgestrahlt werden die fünf Folgen der Comedy-Show ab dem 15. Juli.

Logo