Zwei Raubüberfälle in Wiesbadener Innenstadt

Polizei bittet um Hinweise

Zwei Raubüberfälle in Wiesbadener Innenstadt

Gleich zu zwei Raubüberfällen ist es am Sonntagmorgen in der Wiesbadener Innenstadt gekommen. Das meldet die Polizei.

Der erste Raubversuch gegen 4 Uhr in der Langgasse scheiterte. Ein 24-jähriger Wiesbadener hielt sich zu dieser Zeit in der Fußgängerzone in der Nähe einer Bank an den gegenüberliegenden Treppenstufen auf. Fünf junge Männer kamen und suchten zunächst das Gespräch mit dem Wiesbadener, bevor sie dann Bargeld von ihm forderten. Als der Wiesbadener sich weigerte, schlugen mindesten zwei Täter mit den Fäusten auf das Opfer ein. Der 24-Jährige blieb standhaft und gab kein Geld raus. Die Täter entfernten sich nun in Richtung Kranzplatz.

Das Opfer beschreibt zwei Täter folgendermaßen: Die erste Person sei circa 20 Jahre, 1,85-1,90 Meter groß, korpulente Figur, kurze, hochgegelte schwarze Haare, sprach Deutsch mit Akzent, „südländisches Erscheinungsbild“, heller Pullover, weißgraue Jeans. Die zweite Person sei circa 23 Jahre, dünne Statur, kurze, hochgegelte schwarze Haare, sprach Deutsch mit Akzent, „südländisches Erscheinungsbild“, heller Pullover, blaue Jeans.

Der zweite Fall ereignete sich etwas um 5 Uhr. Der Polizei wurde gemeldet, dass ein 37-jähriger Norweger von drei Tätern angesprochen, zur Herausgabe seiner Geldbörse aufgefordert und als er sich weigerte, geschlagen und getreten wurde. Nach dem Angriff nahm das Trio die Geldbörse an sich und flüchtete.

Da das Opfer stark alkoholisiert war, steht der genaue Ort nicht fest. Er beschreibt die Täter als circa 20 Jahre alt, alle männlich, mit kurzen schwarzen Haaren und einem dunklen Teint.

In beiden Fällen nimmt die Polizei Hinweise unter (0611) 345-0 entgegen.

Logo