Wiesbaden hat jetzt einen Abenteuerspielplatz

In Rekordzeit ist in Biebrich ein Abenteuerspielplatz entstanden. Die neuen Spielgeräte in der Nähe des Schlossparks sind seit dieser Woche zum Spielen freigegeben.

Wiesbaden hat jetzt einen Abenteuerspielplatz

Fast sieben Meter hoch ragen zwei Metalltürme in die Luft. Ein Kletternetz verbindet sie. Wer genug von der guten Aussicht hat, kommt rasant über eine Tunnelrutsche wieder auf den Boden. Das moderne Klettergerüst ist das Herzstück des neuen Abenteuerspielplatzes, der in den vergangenen Wochen in Biebrich entstanden ist. Doch auch für jüngere Kinder gibt es eine Auswahl an Spielgeräten.

4700 Quadratmeter Spielfläche

„Ganz wichtig war es, dass es wieder eine Seilbahn geben sollte.“ - Eva Gerholt, Planerin

Der Spielplatz beim Wohnquartier „Am Parkfeld“ wurde seit 2005 nicht mehr erneuert. Die Geräte waren in keinem guten Zustand, vor einigen dunklen Ecken hatten die Kinder sogar Angst, erzählt Eva Gerholt. Sie hat die Pläne für die neuen Spielgeräte erstellt, und sich dafür mit den Kindern zusammengesetzt, um ihre Wünsche in die Planungen mitaufzunehmen. „Ganz wichtig war es, dass es wieder eine Seilbahn geben sollte“, sagt sie. Und tatsächlich war die neue Bahn schon bei der offiziellen Einweihung des Platzes am Mittwoch fast dauerhaft besetzt.

Wichtig war es der Planerin, und auch den Verantwortlichem vom Grünflächenamt, dass Kinder jeden Alters auf dem rund 4700 Quadratmeter großen Spielareal fündig werden. Deshalb entstand auch ein Kleinkindbereich mit Sandbaustelle, Stehwippe und kleiner Rutsche. Eine Balancieranlage verbindet beide Spielplatzteile miteinander. Eine Drehscheibe, Schaukeln und ein Trampolin sollen für Kinder aller Altersklassen interessant sein.

Neuer Grillplatz

Komplett verschwunden ist der alte Grillunterstand. Stattdessen wurden kreisförmige Steinplatten am Eingang zum Spielplatz verlegt, auf denen Besucher künftig mit mitgebrachten Grills grillen können. Sitzgelegenheiten sind rund um die Feuerstellen in Form von Steinhockern vorhanden. Außerdem gibt es Bänke und Tische. Durch die Grillstätten soll der Platz nicht nur von Kindern, sondern von ganzen Familien genutzt werden und so zu einer Begegnungstätte in der Nachbarschaft werden.

„Es wird eine Aufsicht geben.“ - Ortsvorsteher Kuno Hahn

„Damit der Platz auch lange so sauber bleibt, wie er jetzt ist, wird es eine Aufsicht geben“, erklärte Ortsvorsteher Kuno Hahn (SPD) bei der Eröffnung. Dabei greift ein Programm der Bauhaus Werkstätten Wiesbaden (BWW). Täglich wird eine Aufsicht für mehrere Stunden als Ansprechpartner für die Kinder vor Ort sein und gleichzeitig nachsehen, ob der Platz in gutem Zustand ist. Zudem habe es ein Gespräch mit der Stadtpolizei gegeben, die in den kommenden Wochen vor allem in den Abendstunden und an Wochenenden verstärkt Streifen zum Spielplatz schicken werde.

Auf einen Blick

Der Abenteuerspielplatz ist Teil der Freizeitanlange „Am Parkfeld“ an der Ecke zur Dunantstraße im Stadtteil Biebrich. Neben dem Spielplatz umfasst das insgesamt 17.000 Quadratmeter große Areal auch mehrere Sportflächen. Insgesamt investierte die Stadt rund 350.000 Euro in die Neugestaltung, 120.000 Euro davon allein in die Neugestaltung der Landschaft. Gebaut wurde vor allem in den Sommerferien. Insgesamt hat der Umbau rund drei Monate gedauert. (ts)

Logo