„Why not? Burger and Panini“ ist wieder geschlossen

Nur rund ein halbes Jahr konnte sich „Why not? Burger and Panini“ am Michelsberg halten. Das Restaurant „Istanbul“ nebenan, das von der gleichen Familie betrieben wird, bleibt aber bestehen.

„Why not? Burger and Panini“ ist wieder geschlossen

Für mehr als 30 Jahre war der Döner-Imbiss „Arkadas“ am Michelsberg eine feste Größe. Bis tief in die Nacht hinein versorgte er Partygänger mit Döner, Falafel, Pommes und Co. Umso betrübter waren die Stammkunden, als das Lokal Anfang des Jahres nicht mehr geöffnet war (wir berichteten).

Zwar erklärte der Betreiber gegenüber Merkurist zunächst, dass nur ein Umbau stattfinden sollte. Doch unter dem Namen „Arkadas“ eröffnete der Imbiss nicht mehr wieder. Stattdessen war schon bald die Aufschrift „Why not? Burger and Panini“ an dem Lokal zu lesen.

Burger statt Döner

Im Mai war es dann auch so weit und der „Arkadas“-Nachfolger öffnete seine Türen. Mit Burgern aus 100 Prozent Rindfleisch, Panini-Sandwiches, diversen vegetarischen Varianten, Salaten, Shakes und Desserts ging „Why not?“ an den Start. Betrieben wurde das Lokal von Familie Kaya, die gleich nebenan das Restaurant „Istanbul“ betreiben.

Ein Konzept, das bei den Wiesbadenern anscheinend nicht so gut ankam: Im Oktober, nur knapp ein halbes Jahr nach der Eröffnung, steht das Lokal leer, die Fenster sind mit Plastikplanen abgehängt und schützen vor Blicken ins Innere, ein Zettel zum Verbleib des Restaurants findet sich nicht.

Was der Grund für das plötzliche Aus war, ist unklar. Auf Merkurist-Anfrage gab es bis zum Erscheinen dieses Artikels noch keine Antwort. Dementsprechend unbekannt ist auch, wer nach „Why not?“ in dem Lokal am Michelsberg 26 folgen wird. (js)

Logo