Polizisten nach Veranstaltung in Wellritzstraße angegriffen

Zwei Beamte verletzt

Polizisten nach Veranstaltung in Wellritzstraße angegriffen

Nachdem eine Restauranteröffnung und ein damit verbundenes Rap-Konzert in der Wellritzstraße am Freitagnachmittag aufgrund der vielen Besucher abgebrochen werden musste (wir berichteten), ist es im Anschluss am Michelsberg zu verbalen und körperlichen Angriffen auf Polizeibeamte gekommen. Dabei wurden zwei Polizisten leicht verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, haben Beamte die Abreise der Besucher überwacht, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Am Michelsberg sei eine Streife aus einer Gruppe lautstark mit „ACAB“-Rufen beschimpft worden. Die Abkürzung „ACAB“ steht für „All Cops Are Bastards“ - Alle Polizisten sind Bastarde. Der Jugendliche, der die Parolen ausgestoßen hatte, sollte daraufhin einer Kontrolle unterzogen werden, der er sich jedoch widersetzte. Er musste dann festgenommen werden.

Dies brachte die umstehende Menschenmenge auf, die begann, die Polizisten verbal anzugehen und zu beleidigen. Mehrere Personen versuchten rabiat die Festnahme zu verhindern, es kam zu einer Auseinandersetzung. Nur durch die Unterstützung weiterer Streifen und dem Einsatz von Pfefferspray konnten schließlich zwei Männer festgenommen werden.

Bei den 18-jährigen Randalierern aus Raunheim und Rüsselsheim wurde eine Blutentnahme durchgeführt, einer von ihnen wurde zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam verbracht. Die beiden müssen sich nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Strafvereitelung verantworten.

Logo