Neuer Blitzer in Wiesbaden

Die Anlage löst aus, wenn man zu schnell oder über die rote Ampel fährt.

Neuer Blitzer in Wiesbaden

Die Stadt stellt einen neuen Blitzer an der Kreuzung Am Hochfeld/Berliner Straße in Erbenheim auf. Er wird auslösen, wenn man zu schnell oder über eine rote Ampel fährt. In Betrieb genommen wird die Anlage voraussichtlich Anfang Juli.

Wie die Stadt erklärt, hätten solche Kombianlagen einen „verkehrserzieherischen Effekt“. „Die Verkehrsteilnehmer bremsen rechtzeitig, um vor der roten Ampel anzuhalten, anstatt ihr Fahrzeug zu beschleunigen und mit teilweise stark überhöhter Geschwindigkeit bei „Dunkelgelb“ oder „Rot“ über die Kreuzung zu fahren.“ An der Kreuzung in Erbenheim passiere das oft, was durch die neue Anlage verhindert werden soll, teilt die Stadtverwaltung mit.

Die Verkehrspolizei weist in diesem Zusammenhang auch noch einmal auf die Konsequenzen hin, wenn man bei Rot über die Ampel fährt. Fährt man ganz knapp über Rot, kostet das 90 Euro und man bekommt einen Punkt in Flensburg. War die Ampel länger als eine Sekunde rot, dann kommen 200 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot auf den Fahrer zu.

Außerdem gefährde man damit natürlich nicht nur sich, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer, erklärt die Verkehrspolizei.

Logo