Mann bedroht Passanten in Wiesbaden mit Messer

46-Jähriger offenbar in psychischem Ausnahmezustand

Mann bedroht Passanten in Wiesbaden mit Messer

Ein 46-Jähriger hat am Donnerstagmorgen in der Waldstraße Passanten angepöbelt und mit einem Messer bedroht. Das berichtet die Polizei Wiesbaden.

Gegen 8 Uhr wurden die Beamten darüber informiert, dass der Mann an der Ecke zur Schiersteiner Straße Passanten angesprochen sie bedroht habe, indem er sein Messer vorzeigte.

Laut Angaben der Polizei befand sich der 46-Jährige offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand. Die Beamten konnten ihn schließlich an einer Ampel an der Ecke Schiersteiner Straße / Waldstraße festnehmen. Das Messer wurde sichergestellt. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

Nachdem seine Personalien auf der Dienststelle überprüft wurden, brachten Polizisten den Mann in eine Klinik, wo er untersucht wurde.

Logo