Verfolgungsfahrt durch das Westend: Rollerfahrer flüchtet vor Polizei

Ihr Ende fand die Fahrt in der Wellritzstraße

Verfolgungsfahrt durch das Westend: Rollerfahrer flüchtet vor Polizei

Ein Rollerfahrer ist am Dienstagabend vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. Die Verfolgungsfahrt führte die Beamten über mehrere Straßen quer durch das Westend. Die Polizei bittet jetzt Zeugen und Geschädigte um Hinweise zu dem Rollerfahrer.

Angefangen hat die Verfolgung gegen 21 Uhr am Bismarckring. Dort hatte eine Polizeistreife versucht, den Fahrer der schwarzen Vespa einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Der Rollerfahrer ignorierte jedoch das von den Beamten eingeschaltete Blaulicht und ein optisches Haltesignal am Streifenwagen und flüchtete.

Er fuhr zunächst durch die Frankenstraße, wo sich ein Fußgänger nur durch einen Sprung zur Seite vor dem auf dem Gehweg fahrenden Roller retten konnte. Von dort aus ging die Fahrt weiter gegen die Einbahnstraße nach rechts in die Hellmundstraße. Auch dort musste ein die Straße überquerender Mann mit seinen kleinen Kindern vor dem Rollerfahrer flüchten, um nicht angefahren zu werden. Weiter ging es für den Fahrer und die Beamten über die Bleichstraße in die Walramstraße, wo der Roller wieder über den Gehweg fuhr. Dort streifte er einen mit Einkaufstüten bepackten Mann, sodass diesem eine Tüte zu Boden fiel. In der Wellritzstraße angekommen verlor die Streife den Rollerfahrer dann aus den Augen.

Kurze Zeit nach der Verfolgungsfahrt konnten die Beamten einen jungen Mann im Außenbereich eines Bistros in der Wellritzstraße ausfindig machen, bei dem es sich aufgrund der gleichen Kleidung um den gesuchten Rollerfahrer gehandelt haben könnte. Der 25-jährige Wiesbadener wurde daher mit zum 1. Polizeirevier genommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen von dort wieder entlassen. Ob er der flüchtige Rollerfahrer ist, müssen die Beamten jetzt ermitteln. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Den Roller konnten die Beamten später in einem Hinterhof in der Emser Straße sicherstellen. Die Geschädigten der Fahrweise des Rollerfahrers sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich telefonisch beim 1. Polizeirevier unter der Nummer (0611) 345-2140 zu melden. (mo)

Logo