Diese Geschäfte und Restaurants eröffnen 2019 in Wiesbaden

Restaurants, ein Imbiss und ein Drogeriemarkt - für das Jahr 2019 sind mehrere Neueröffnungen geplant. Darunter auch einige, die schon lange angekündigt waren.

Diese Geschäfte und Restaurants eröffnen 2019 in Wiesbaden

2019 könnte das Jahr der langersehnten Neueröffnungen werden. Langzeitbaustellen und Geschäfte und Restaurants, auf die die Wiesbadener schon lange gewartet haben, sollen dann endlich eröffnen. Die größten Eröffnungen im neuen Jahr haben wir für Euch zusammengefasst.

Müller

Seit über einem Jahr wird in der Kirchstraße 11 bis 13 gebaut. In die neuen Geschäfts- und Verkaufsräume will die Drogerie-Kette Müller einziehen. Lange war jedoch nicht klar, wann das Geschäft endlich Eröffnung feiern wird. Erst seit Dezember 2018 hängt ein Schild über dem Bauzaun, das den Termin verrät. Ab 7. März sollen die Wiesbadener auf 1800 Quadratmetern Produkte aus den Segmenten Drogerie und Parfümerie, Haushaltswaren, Spielsachen und Schreibwaren kaufen können. Damit mussten die Wiesbadener rund 20 Jahre auf eine neue Müller-Filiale in ihrer Stadt warten. Nachdem die erste Filiale geschlossen wurde, fand das Unternehmen keine passenden Räume mehr, sagte ein Sprecher des Unternehmens im Sommer gegenüber Merkurist.

Food-Court und Starbucks im Lilien-Carré

Wenn es eins gibt, das die Wiesbadener zum Diskutieren bringt, dann ist es wohl die Dauerbaustelle im Lilien-Carré. Immer wieder wurden Neueröffnungen angekündigt und verschoben. Nachdem bereits Ende 2018 der Umbau der Rossmann-Filiale und die Aldi Eröffnung gefeiert wurden, soll es 2019 vor allem kulinarisch werden. So gab Centermanager Robert Klemm bei der Eröffnung des Aldis im Dezember 2018 bekannt, dass bis Anfang 2019 Saigon Tapas, Sumo Burger und Tando Indian Fusion im Food-Court im Obergeschoss eröffnet werden sollen. Saigon Tapas sollte sogar bereits Mitte Dezember 2018 Eröffnung feiern, die Bauarbeiten verlängern sich jedoch auf. Auch die genauen Eröffnungstermine der anderen beiden Restaurants stehen noch nicht fest. Auf den Starbucks können sich die Wiesbadener aber schon freuen. Wie das Immobilienunternehmen James Lang Lasalle (JLL) im November mitteilte, werde der Store Anfang 2019 die Türen öffnen.

Bulls - Meatlovers

Eine weitere Dauerbaustelle befindet sich nur wenige Meter entfernt im Hauptbahnhof. Eigentlich sollte der Imbiss Bulls - Meatlovers bereits im Juni 2018 eröffnen. Die Eröffnung verschob sich allerdings zunächst auf August, dann auf Mitte Dezember 2018. Im Dezember teilte eine Sprecherin des Unternehmens dann gegenüber Merkurist mit, dass sich die Eröffnung voraussichtlich auf Frühjahr 2019 verschieben wird. Ab wann genau Pendler deftige Fleischgerichte mit Beilagen wie Bratkartoffeln, Pommes und Kartoffelpüree im Bahnhof kaufen können, steht noch nicht fest.

L’Osteria

Ab 2019 soll es außerdem Riesenpizzen in Wiesbaden geben. Die Restaurantkette L’Osteria, die für ihre Pizzen, die über den Tellerrand hinaus gehen, bekannt ist, will ihre erste Filiale in Wiesbaden Ende 2019 eröffnen. Der genaue Termin ist zwar noch nicht bekannt, dafür aber der Standort. Die L’Osteria wird in der Innenstadt an der Ecke Bärenstraße/Dreililienplatz ihre Türen öffnen. Die Filiale soll innen 170 sowie draußen 70 Plätze bieten.

Campus mit Mensa der Hochschule Fresenius

Im März soll zudem der neue Campus der Hochschule Fresenius eröffnen. Bereits im November 2016 wurde der Spatenstich des Bauvorhabens gefeiert. Mithilfe des neuen Campus soll die Moritzstraße nicht nur verkehrstechnisch ruhiger, sondern vor allem für junge Menschen interessanter werden. Auch wer nicht als Student eingeschrieben ist, kann dann die neue Mensa besuchen. Nach ihrer Eröffnung bietet sie 120 Sitzplätze und regionale Küche, täglich von 8 bis 18 Uhr. (nl)

Logo