Sirenenprobe in Wiesbaden

Feuerwehr testet wieder alle Sirenen in der Stadt

Sirenenprobe in Wiesbaden

Am heutigen Dienstag (11. Januar) wird es wieder laut in Wiesbaden: Zum ersten Mal in diesem Jahr testet die Freiwillige Feuerwehr alle Sirenen in der Stadt. Los geht es um 19 Uhr.

Anders als bei den vorherigen Warntagen wird allerdings nicht nur der Testalarm von fünf Sekunden ausgelöst, sondern die sogenannte „Warnung der Bevölkerung“. Dabei handelt es sich um einen auf- und abschwellenden Ton, der eine Minute lang andauert. Anschließend erfolgt die „Entwarnung“, ein einminütiger Dauerton.

Mithilfe des Tests soll nicht nur geprüft werden, ob alle Sirenen funktionieren. Die Bevölkerung soll so auch sensibilisiert werden, um im Ernstfall richtig reagieren zu können.

Wie verhält man sich richtig?

Was tun, wenn es sich nicht um einen Probealarm handelt? Folgende Verhaltensregeln sollten vor allem beim Signal „Warnung der Bevölkerung“ (auf und abschwellender Dauerton) eingehalten werden:

  • Sofort Türen und Fenster schließen

  • Aufenthalt im Freien vermeiden

  • Radio einschalten und auf Durchsagen achten

  • Aktuelle Meldungen der Feuerwehr beachten, auch online

  • Nachbarn verständigen

  • Lüftungs-und Klimaanlagen ausschalten

Die nächste Sirenenprobe findet am ersten Samstag im April um 12 Uhr statt. Danach folgen noch drei weitere Proben im Juli, September und Oktober.

Logo