Sieben-Tage-Inzidenz: Wiesbaden bleibt deutlich unter 50

Weitere Lockerungen ab Donnerstag möglich

Sieben-Tage-Inzidenz: Wiesbaden bleibt deutlich unter 50

Lange Zeit wunderten sich viele Wiesbadener über die hohen Inzidenzzahlen in der Stadt. Während im Rest der Republik die Sieben-Tage-Inzidenz schon deutlich unter 50 war, blieb sie in Wiesbaden über 100. Das hat sich allerdings mittlerweile deutlich geändert. Wiesbaden liegt jetzt zum zweiten Mal in Folge unter dem Wert von 50.

Das Robert-Koch-Institut meldet für Wiesbaden am Sonntag eine Inzidenz von 40,6. Am Samstag waren es noch 43,5, am Freitag 51,4. In ganz Hessen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 28,7.

Seit Mittwoch gelten bereits die Lockerungen der hessischen Stufe 1 in Wiesbaden (wir berichteten). So wurde unter anderem die Ausgangssperre aufgehoben und Lokale konnten ihre Außengastronomie wieder öffnen. Stufe 2 gilt in allen Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die Inzidenz nach Erreichen von Stufe 1 weitere 14 Tage unter 100 ist oder sobald die Inzidenz fünf Tage unter 50 liegt – ab dem nächsten Tag.

Sollte Wiesbaden also noch drei Tage unter 50 blieben, würden am nächsten Tag die Lockerungen von Stufe 2 greifen. Das könnte frühestens am kommenden Donnerstag (10. Juni) der Fall sein. Dann dürften unter anderem die Innengastronomie (mit aktuellem Negativtest) und der Einzelhandel wieder öffnen.

Logo