Polizei zeigt Präsenz in und um Wiesbaden

Fußstreifen, Verkehrskontrollen und Aufklärungsmobil: Am Dienstag war die Polizei in Wiesbaden und Umgebung nicht zu übersehen. Dahinter steckt ein länderübergreifender Aktionstag.

Polizei zeigt Präsenz in und um Wiesbaden

Am Dienstag fand der zweite länderübergreifende Kontrolltag der Polizei statt. In und um Wiesbaden zeigten die Beamten dabei einer stärkere Präsenz im öffentlichen Raum als üblich.

So sollten Fahndungs- und Kontrollmaßnahmen den Druck auf Kriminelle gezielt erhöhen, wie der Hessische Innenminister Peter Beuth erklärt. „Das Sicherheitsgefühl der Bürger wird besonders von Straftaten im öffentlichen Raum beeinträchtigt. Deshalb sagen wir insbesondere Straßen- und Drogenkriminalität den Kampf an.“

Diese Absicht sollte durch Sichtbarkeit der Beamten Erfolg zeigen. So waren am Dienstag auf öffentlichen Plätzen und Bushaltestellen vermehrt uniformierte Beamte zu sehen. Auf dem Schlossplatz stand zudem das Präventionsmobil des Polizeipräsidiums Westhessen.

Außerdem führte die Polizei unter anderem eine Verkehrskontrolle auf dem Rastplatz Medenbach an der A3 durch. Die Polizisten wurden dabei auch von einem Polizeihund unterstützt und kontrollierten sowohl Fahrzeuge als auch Personen. Die Maßnahmen werden bis in die Nacht an verschiedenen Orten fortgesetzt. Eine Bilanz der Kontrollen liegt noch nicht vor.

Kontrolltag

Der zweite länderübergreifende Kontrolltag fand parallel in Hessen, Baden-Württemberg, Bayern und Rheinland-Pfalz statt. Er ist Teil einer Kooperationsvereinbarung von 2016 zur Bekämpfung von Wohnungseinbruchskriminalität. Polizei und Innenministerium betonen, wie wichtig länderübergreifende Ermittlungsarbeit zur Eindämmung von Einbrüchen ist. Über die Landesgrenzen hinweg waren die Fallzahlen des Wohnungseinbruchdiebstahls in den vergangenen beiden Jahren deutlich zurückgegangen.

„Sicherheit ist ein Grundbedürfnis eines jeden Menschen. Die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger hat deshalb auch höchste Priorität für die Hessische Landesregierung. Die objektiven Zahlen der Polizeilichen Kriminalstatistik belegen, dass Hessen ein sehr sicheres Land ist und es gute Gründe gibt, sich hier sicher zu fühlen. Mit verstärkter Präsenz unserer Polizei und zielgerichteten Kontrollaktionen stärken wir auch das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger“, sagte der Hessische Innenminister. (ms)

Logo