Weltkindertag: Wiesbadener Straßen werden zu Spielstraßen

Normalerweise ist der Schlossplatz Ende September voll mit Kindern — dann wird der traditionelle Weltkindertag gefeiert. In diesem Jahr gibt es ein kleineres Alternativprogramm — mit einem großen Highlight.

Weltkindertag: Wiesbadener Straßen werden zu Spielstraßen

Kinder vom Spielen abzuhalten schafft selbst die Corona-Krise nicht — zum Glück. Um ihnen einen Ort dafür zu geben und auf ihre Rechte aufmerksam zu machen, will die Stadt das alljährliche Fest anlässlich des Weltkindertages nicht ganz absagen. Unter Einhaltung der bekannten Regeln werden am 20. September mehrere Aktionen für die kleinen Bürger der Stadt stattfinden. Freuen können sich Groß und Klein unter anderem auf kostenfreie Filmvorführungen, Ausstellungen und — in diesem Jahr zum ersten Mal — auf neue Spielstraßen.

Schlossplatz wieder in Kinderhand

So hat sich die Abteilung Jugendarbeit im Amt für Soziale Arbeit einiges einfallen lassen, um den Kindern auch unter erschwerten Bedingungen ihren Weltkindertag nicht nehmen zu müssen. Wie schon in den Jahren zuvor bleibt auch an diesem Tag der Schlossplatz in Kinderhand. Zwar ohne großes Fest, dafür mit anderen Aktionen. Vor dem Rathaus wird am Sonntag zwischen 13 Uhr und 18 Uhr eine Ausstellung mit Portraits von Kindern und Jugendlichen zum Thema „Jugend in Zeiten von Corona“ zu sehen sein.

Erstmalig werden Straßen zu Spielstraßen

Das wohl größte Highlight des Weltkindertages 2020: Vier Straßen werden vier Stunden lang zu Spielstraßen. Ganz ungestört und ohne von Autos umgeben zu sein können die Kinder — aber auch alle anderen — auf den Straßen Roller, Skateboard oder Fahrrad fahren, spielen und den Asphalt mit Kreide verschönern. Zu Spielstraßen werden dafür von 14 Uhr bis 18 Uhr Teilstücke der Poststraße in Bierstadt, der Bunsenstraße in Biebrich, „Im Sampel“ in Kostheim und die Villacher Straße auf dem Gräselberg. Die Kinder-, Jugend- und Stadtteilzentren wollen dort und im Kinderzentrum Wellritzstraße außerdem passende kleine Aktionen zum Thema „Wir Kinder haben Rechte“ anbieten.

Weitere Workshops, Ausstellungen und Filme

Die Rechte der Kinder stehen auch bei anderen Aktionen im Vordergrund. Einige Kinder-Eltern-Zentren werden in den Wochen vor sowie nach dem Weltkindertag verschiedene Aktionen zum Thema „Kinder haben Rechte“ an ihren Standorten durchführen. In der Kinder- und Jugendgalerie findet am Sonntag ein Familienworkshop statt. Am Samstag, den 19. September, werden außerdem zwei zusätzliche Führungen, um 15 Uhr sowie um 16 Uhr, zur aktuellen Ausstellung „In Zeiten von Corona“ angeboten. Anmelden kann man sich unter unter kulturellebildung@wiesbaden.de.

Die Caligari Filmbühne wird außerdem kostenfreie Filme für Kinder und Jugendliche zeigen — am Samstag um 14:30 Uhr der Film „Pahuna — Zuhause im Wald“ und am Sonntag zur selben Uhrzeit der Film „Power to the Children — Kinder an die Macht“. Kostenfreie Tickets gibt es an der Tageskasse.

Alle geplanten Aktionen und weitere Informationen findet Ihr in der Rubrik „Weltkindertag“ auf der Webseite der Stadt. (ts)

Logo