Mordfall an 86-Jährigem: Tatverdächtige gesucht

Das LKA Hessen sucht weiterhin nach Tatverdächtigen im Mordfall Josef Hellinger. Für Hinweise sind 23.800 Euro Belohnung ausgeschrieben.

Mordfall an 86-Jährigem: Tatverdächtige gesucht

Vor über 19 Jahren – am 15. August 2003 – wurde der damals 86-jährige Josef Hellinger in seinem Haus in Flörsheim am Main ermordet. Die Suche nach dem oder den Tätern verlief bislang ohne Erfolg. Jetzt startet das Hessische Landeskriminalamt (LKA) erneut einen Zeugenaufruf und will mithilfe der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ neues Licht auf den Fall werfen.

Der Fall soll sich abends zwischen 18 Uhr und Mitternacht am 15. August 2003 ereignet haben. Ein oder mehrere Täter überfiel(en) den alleinlebenden Pensionär in seinem Haus in der Heinrich-Heine-Straße 15 in Flörsheim und überwältigte(n) ihn im Flur des Erdgeschosses. Dort wurde er mit Kabelbindern an Händen und Füßen sowie im Hals- und Mundbereich gefesselt. Die Strangulation sowie der Blutverlust nach einem Stich mit einem Küchenmesser in seine rechte Brustseite führten letztlich zum Tod des 86-Jährigen.

Bis heute konnten weder Tatmotiv noch Tatverdächtige ermittelt werden. Unklar ist ebenfalls, ob Gegenstände aus seinen Wohnräumen gestohlen wurden. Für Hinweise, die zur Ermittlung und Ergreifung des Täters beziehungsweise der Täter führen, sind 23.800 Euro ausgeschrieben.

Am Mittwoch (9. November) wird der Fall in der Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ vorgestellt, die um 20:15 Uhr im ZDF ausgestrahlt wird. Dafür wird ein Hinweistelefon unter 0611/83-8383 geschaltet. Darüber hinaus werden rund um die Uhr alle Informationen und Hinweise unter 0611/83-8300 entgegengenommen.

Logo