Tote Frau im Rhein: Ungeklärter Mord bei Aktenzeichen XY

Spaziergänger haben vor 25 Jahren eine verschnürte Frauenleiche im Rhein gefunden. Jetzt sucht die Polizei nach dem Ehemann der Toten.

Tote Frau im Rhein: Ungeklärter Mord bei Aktenzeichen XY

Verschnürt in einem schwarzen Reiseledersack, der mit einem Tauchergürtel zusammengehalten und mit Bleigewichten beschwert wurde: So fanden Passanten am 28.Februar 1994 die Leiche einer Frau am Rheinufer in Oestrich-Winkel im Rheingau. Die Polizei ging zwar aufgrund der Auffindesituation von einem Verbrechen aus, konnte die Tote zunächst jedoch nicht identifizieren. Der Fall wird in der Sendung „Aktenzeichen XY“ am 5. Juni um 20:15 Uhr im ZDF gezeigt.

Erst 2003 konnte durch eine Rekonstruktion des Gesichtes der Toten ihre Identität geklärt werden: Es handelt sich um Helga Mergelsberg aus Münster bei Darmstadt. Verheiratet war sie mit Heinz Horst Mergelsberg, doch auch von ihm fehlt seit Januar 1994 jede Spur. Die Ermittler gehen davon aus, dass er sich zwischen dem 27. und dem 31. Januar 1994 letztmalig unter dem falschen Namen "Heinz Wergers" im Raum Köln in einem Hotel aufhielt.

Wo ist Heinz Mergelsberg?

Die Polizei kann nicht ausschließen, dass Heinz Horst Mergelsberg etwas mit dem Tod seiner Frau zu tun haben könnte. Das Hessische Landeskriminalamt hat nun eine Bildkonstruktion von Herrn Megelsberg gefertigt, die zeigt, wie er heute aussehen könnte. Der Beschuldigte war im Jahr 1994 etwa 1,86 Meter groß und schlank. Er hatte braune Augen und eine auffällig nach vorne geneigte Körperhaltung. Diese Körperhaltung ist auf einer Erkrankung zurückzuführen und dürfte sich im Laufe der Jahre weiter ausgeprägt haben. Heinz Horst Mergelsberg war Brillenträger und hatte einen Vollbart. Ein markantes Merkmal war ein etwa 5 bis 6 Zentimeter großes Muttermal im Nacken.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe und fragt:

  • Wer hat Helga Mergelsberg umgebracht?

  • Wer hatte ab Ende Januar 1994 Kontakte zu Heinz Horst Mergelsberg oder einer Person, die unter dem Namen Heinz Wergers auftrat?

  • Wer kennt seinen derzeitigen Aufenthaltsort?

Alle sachdienlichen Hinweise werden vom Kommissariat 10 in Darmstadt bearbeitet und unter der Rufnummer (06151)969-0 entgegengenommen.

Das ZDF zeigt den Fall in der Sendung „Aktenzeichen XY“ am Mittwoch, 5.Juni, um 20:15 Uhr. (js)

Logo