Wieder Stadtpolizist in Wiesbaden verletzt

Widerstand bei Festnahme

Wieder Stadtpolizist in Wiesbaden verletzt

Am Faulbrunnenplatz in Wiesbaden ist am Donnerstagabend ein Stadtpolizist leicht verletzt worden. Das meldet die Polizei.

Eine Streife der Stadtpolizei kontrollierte zunächst gegen 19:40 Uhr einen 50-Jährigen auf dem Platz der Deutschen Einheit, da dieser dort verbotenerweise Alkohol trank. Einem Platzverweis kam der Mann nur widerwillig nach und reagierte verbal aggressiv. Die Polizeistreife folgte dem 50-Jährigen bis zum Faulbrunnenplatz.

Dort kam es erneut zu einem Streit. Der 50-Jährige warf eine Glasflasche auf den Boden. Als er daraufhin von dem Stadtpolizisten und seiner Kollegin festgenommen werden sollte, setzte er sich zur Wehr und verletzte den Polizisten leicht.

Als die Streife der Landespolizei eintraf, zeigte sich der mittlerweile gefesselte Mann weiter aggressiv und spuckte in Richtung der Polizisten. Ihm wurde daraufhin eine Spuckschutzhaube angelegt. Der 50-Jährige wurde ins Polizeirevier gebracht, es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Bereits vor rund einem Monat war ein Stadtpolizist bei einem Einsatz am Schelmengraben schwer verletzt worden (wir berichteten).

Logo