Mann (38) randaliert mit Eisenstange und geht auf Passanten los

44-jährige Wiesbadenerin geschlagen

Mann (38) randaliert mit Eisenstange und geht auf Passanten los

In einem Parkhaus in der Biebricher Äppelallee ist am Dienstagvormittag ein 38-jähriger Mann mit einer Eisenstange auf Autos und Passanten losgegangen. Eine 44-jährige Wiesbadenerin traf die Eisenstange am Rücken. Das meldet die Polizei Wiesbaden.

Gegen 10:15 Uhr befand sich die Wiesbadenerin im Parkhaus eines Bekleidungsmarktes, als ihr der 38-Jährige plötzlich mit einer Metallstange von hinten auf den Rücken schlug. Als die Frau sich in ihr Auto flüchtete, folgte ihr der Mann, demolierte den Wagen mit der Stange und versuchte ohne Erfolg, sie erneut zu schlagen.

Vier Passanten, die auf das Geschehen aufmerksam wurden, eilten herbei, um der Frau zu helfen. Daraufhin bedrohte und verfolgte der Angreifer auch diese und beschädigte dabei mutwillig ein weiteres Fahrzeug.

Schließlich konnte der Randalierer von alarmierten Polizeibeamten festgenommen werden. Aufgrund seines psychisch auffälligen Verhaltens wurde der 38-jährige Wohnsitzlose in einer Fachklinik vorgestellt und in diese aufgenommen.

Logo